Топик на немецком языке - Deutsche Filmkunst



Die deutsche Filmkunst hat immer sich geändert. Obwohl der jährliche Output der Spielfilme relativ klein ist, waren ihre ersten 50 Jahre nicht so bescheiden. Während der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts war die deutsche Filmindustrie an die vorderste Reihe von Neuerung und hat neue Genres des Films entwickelt. Die Zeit der Weimarer Republik ist oft die Blütezeit des deutschen Films bedacht. Während dieser Zeit produzierte die deutsche Filmindustrie Hunderte von Filmen pro Jahr und war ein ernster Konkurrent zu Hollywood. 

Deutsche Filmmacher haben mit vielen neuen Filmstilen experimentiert. Besonders bekannt was Expressionismus. Typisch hat dieser Stil unrealistische Sets benutzt, um Gefühle auszudrücken. Ein anderer Filmtyp, der in Deutschland entwickelt wurde, war der Bergfilm. In solchem Film ging es um Bergsteiger, Skifahrende und Lawinen. „Der heilige Berg" ist das einflussreichste Beispiel dieses Filmtyps.

Die Erfindung der Tonfilme hat die deutsche Filmindustrie nicht aufgehalten. Der erste deutsche Tonfilm, „Der blaue Engel", war sehr bekannt in Amerika und hat Marlene Dietrich einen internationalen Superstar gemacht.

Obwohl die deutsche Filmindustrie heute klein ist, will die Regierung das ändern. Die „Filmförderungsanstalt" ist eine Organisation, die das Output der deutschen Filmindustrie zu stärken versucht und auch finanziert die deutschen Filmmacher. Auch gibt es viele Filmfeste, zum Beispiel Berlinale in Berlin. Bei der Berlinale 2006 wurden „Requiem, Der freie Wille, und Elementar Teilchen" Oscar Gewinner.   

Was mich angeht, habe ich nicht viele deutsche Filme gesehen, aber mag ich Filme mit Til Schweiger. Kaum ein deutscher Schauspieler hat so viel Erfolg wie Til Schweiger. Die große Anerkennung kam in 1994 mit der Komödie „Der bewegte Mann". Er spielte auch Nebenrollen in großen Hollywood-Produktionen wie King Arthur.

Ins Gesamt, trotz die Popularität der amerikanischen Filme, wird die deutsche Filmindustrie immer größer. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Welt bald eine zweite Blütezeit des deutschen Films sehen wird.