Демонстрационный вариант контрольных измерительных материалов для проведения в 2011 году единого государственного экзамена по немецкому языку


 

Раздел 1. Аудирование (тексты для аудирования представлены ниже)


B1 Вы услышите 6 высказываний. Установите соответствие между высказываниями каждого говорящего 1–6 и утверждениями, данными в списке A–G. Используйте каждое утверждение, обозначенное соответствующей буквой, только один раз. В задании есть одно лишнее утверждение. Вы услышите запись дважды. Занесите свои ответы в таблицу.

A. Ohne Fleiß kann man sein Ziel nicht erreichen.
B. Ich bin für alte Musik ganz begeistert.
C. Musik darf man nicht gefühllos unterrichten.
D. Mit Ungeduld warte ich auf meinen ersten Musikunterricht.
E. Lieder von meinen liebsten Gruppen kenne ich auswendig.
F. Die klassische Musik kann man nur im Konservatorium genießen.
G. Obwohl ich keine Singstimme habe, singe ich ständig.

Вы услышите разговор друзей. Определите, какие из приведенных утверждений А1–А7 соответствуют содержанию текста (1 – Richtig), какие не соответствуют (2 –Falsch) и о чем в тексте не сказано, то есть на основании текста нельзя дать ни положительного, ни отрицательного ответа (3 – Nicht im Text). Обведите номер выбранного вами варианта ответа. Вы услышите запись дважды.

A1 Michael macht eine Reise durch Frankreich.
1) Richtig 2) Falsch 3) Nicht im Text

A2 Michael kommt ins Büro später als seine Kollegen.
1) Richtig 2) Falsch 3) Nicht im Text

A3 Eine der Aufgaben von Karolin ist Kundendaten in den Computer einzugeben.
1) Richtig 2) Falsch 3) Nicht im Text

A4 Karolins Kollegen sind an mehr deutschen Praktikanten interessiert.
1) Richtig 2) Falsch 3) Nicht im Text

A5 Dank einem Sprachkurs hat Michael seine Sprachkenntnisse verbessert.
1) Richtig 2) Falsch 3) Nicht im Text

A6 Die Atmosphäre in Karolins Firma ist sehr angenehm.
1) Richtig 2) Falsch 3) Nicht im Text

A7 Die Kollegen geben Michael zu verstehen, dass er keine Angst haben soll zu fragen.
1) Richtig 2) Falsch 3) Nicht im Text
 
 
Вы услышите интервью. В заданиях А8–А14 обведите цифру 1, 2 или 3, соответствующую выбранному вами варианту ответа. Вы услышите запись дважды.

A8 "Peace Wall" ist eine Wand, die...
1) mit Kultur eines Landes bekannt macht.
2) eine Friedensbotschaft vermittelt.
3) örtliche Politik verständlich macht.

A9 Als Vogel den Irak besuchte, ...
1) warnte man ihn vor der Reise.
2) fuhr er mit dem Auto über die Grenze.
3) wurde er von Amtleuten verfolgt.

A10 Als Vogel im Irak arbeitete, ...
1) waren die Iraker von seinem Mut beeindruckt.
2) war seine Malerei nur Kindern interessant.
3) beleuchteten die Medien seine Arbeit.

A11 In Kingston hat es Vogel besonders beeindruckt, ...
1) dass die Kinder auf Hausbooten wohnen.
2) wie sich das Leben in armen Vierteln abspielt.
3) dass er einem Treffen mit Rebellenführern persönlich beiwohnen konnte.

A12 Es kam auch während Vogels Reisen dazu, dass...
1) er sich mehrmals Gefahr ausgesetzt hat.
2) er sich am Aufstand beteiligte.
3) er illegal eine Grenze passierte.

A13 Das Projekt wird größtenteils dadurch finanziert, dass ...
1) regionale Künstlerorganisationen Vogels Aufenthalt bezahlen.
2) private Personen Geld für seine Reisen geben.
3) Vogel sein eigenes Geld dafür aufbringen muss.

A14 Vogel setzt seine Arbeit fort, obwohl ...
1) er von manchen auch gescholten wird.
2) seine Anstrengungen nutzlos sind.
3) das Projekt viel Zeit und Geld in Anspruch nimmt.
 
По окончании выполнения заданий В1 и А1–А14 НЕ ЗАБУДЬТЕ ПЕРЕНЕСТИ СВОИ ОТВЕТЫ В БЛАНК ОТВЕТОВ № 1! ОБРАТИТЕ ВНИМАНИЕ, что ответы на задания В1, А1–А14 располагаются в разных частях бланка. В1 расположено в нижней части бланка. При переносе ответов в задании В1 буквы записываются без пробелов и знаков препинания.
 
 

Раздел 2. Чтение


B2 Установите соответствие между заголовками 1–8 и текстами A–G.
Занесите свои ответы в таблицу. Используйте каждую цифру только один раз. В задании один заголовок лишний.

1. Funktionell und technisch perfekt
2. Der Beruf des Modedesigners
3. Mehr als "Vorsprung durch Technik"
4. Bedeutung von Modedesign
5. Design-Ausbildungsstätten in Deutschland
6. Ziel des Designstudiums
7. Materialien der Moderne
8. Geschichte der Design-Studiengänge
 
A. Blicken wir zurück, dann war der Beginn der zweiten Hälfte der 1990er Jahre von einem Wahrnehmungswandel des Automobils in der Öffentlichkeit gekennzeichnet. Plötzlich gab es etwas zu entdecken auf Deutschlands Straßen: Reihenweise spannende Autos. Ausgelöst hatte diesen Wandel ein großer Qualitätssprung nicht nur in der Fahrzeugtechnologie, sondern vielmehr im Design der Automobile.
B. Die Mehrzahl der Design-Studiengänge in Deutschland ist aus der Ausbildung an Kunstgewerbeschulen hervorgegangen, deren Großteil zwischen 1860 und 1880 entstand. Hinzu kamen Akademien und Hochschulen für angewandte Kunst wie zum Beispiel das Bauhaus in Dessau. Daneben gibt es Meisterschulen für das Schneiderhandwerk, von denen manche Ende des 19. Jahrhunderts entstanden.
C. Auf die Frage, welche Dinge für Deutschland typisch sind, kommt den meisten Menschen vermutlich nicht als erstes das Design in den Sinn. Zwar hat deutsches Design weltweit einen sehr guten Ruf, aber es sind eher die Kräfte im Verborgenen, die diesen Ruf verantworten: Deutsches Design funktioniert, ist technisch ausgereift und von hoher ästhetischer Qualität.
D. Stahl, Kunststoff und Glas bilden die Materialpalette des deutschen Designs. Es sind die Materialien der Moderne, die überall in der industrialisierten Welt benutzt wurden und in ihrer nationalen Anonymität zugleich eine große Symbolkraft haben. Das globalisierte Produkt war bereits Realität, bevor die Diskussion darüber begann, wie es aussehen soll.
E. Eine Vielzahl von Universitäten, Kunsthochschulen, Hochschulen und Akademien bieten Modedesign als Studium an. Die Ausbildung an den Hochschulen, Akademien und Meisterschulen in Deutschland haben ein hohes Niveau. Manche sind mehr künstlerisch orientiert, wie die Hochschule der Künste Berlin, andere sind stärker Business orientiert wie die Akademie ModeDesign.
F. Gerade im Zeitalter kommunikativer und visueller Medien hat das Bild vom Menschen einen hohen Stellenwert. Mode zu entwerfen, bedeutet das Erkennen der unterschiedlichen Bedürfnisse und Ansprüche der Menschen und erfordert ein hohes Maß an Kreativität. Modedesign arbeitet an der Schnittstelle zwischen Mensch und Umwelt und macht den Bezug zwischen Kleidung und Gesellschaft bewusst.
G. Das Berufsfeld des Modedesigners umfasst Planung und Gestaltung von Bekleidung im weitesten Sinne. Berufliche Möglichkeiten findet der Designer oder die Designerin in Deutschland vorwiegend im Kreativbereich der Bekleidungsindustrie. Sie reichen vom Entwurf gezielter Prototypen über die Gestaltung individueller Massenproduktion für Kunden und über die Entwicklung einer kompletten Modekollektion bis zur Mitwirkung im Produktmanagement.
 
 
B3
Прочитайте текст и заполните пропуски A–F частями предложений, обозначенными цифрами 1–7. Одна из частей в списке 1–7 лишняя. Занесите цифру, обозначающую соответствующую часть предложения, в таблицу.

Vielfältig und dynamisch: Das deutschsprachige Theater in Stadt und Land Das deutschsprachige Theater in Stadt und Land ist vielfältiger und dynamischer als sein Ruf. Der Sparzwang in den Kommunen hat viele Bühnen erfinderisch gemacht. Aber auch an A ______________________ sind in den letzten Jahren Strukturen modernisiert und deshalb kostengünstiger geworden. Eine umfangreiche Autorenförderung trägt dazu bei, dass B ______________________. Wettbewerbe wie das Mülheimer Stückefestival oder der Berliner Stückemarkt, Werkstatt- und Autorentage wie in Hamburg, München oder Heidelberg fordern und C ______________________. Nicht zuletzt arbeiten allen Sprachbarrieren zum Trotz immer wieder weltberühmte Regisseure aus dem Ausland im deutschen Theater. Die Initialzündung zu solchen Kooperationen D ______________________ wie Theater der Welt (dieses Jahr in Stuttgart), Theaterformen (bislang in Braunschweig/Hannover) oder Neue Stücke aus Europa (Wiesbaden). Wenn in der so genannten Provinz die Theater auch selten definieren, was gerade republikweit als letzter "Bühnenschrei" gilt, bilden sie doch häufig E ______________________. Sie binden Rentner und Schulklassen ein, stärken das Selbstbewusstsein einer Stadt, bieten ihrem Publikum ein Forum. In den Großstädten leisten wiederum  Theaterprojekte, in denen etwa Migranten, Obdachlose, behinderte Darsteller oder Gefängnisinsassen auf der Bühne stehen, über die Kunst hinaus solche soziale Integrationsarbeit. F ______________________, dass das bürgerliche Theater neugierig bleibt und offen.

1. das Literaturtheater nicht zum Archiv verstaubt
2. hat sich vieles verändert
3. den Knotenpunkt kulturellen Lebens in der Region
4. den großen und berühmten Theatern
5. und sie alle tragen dazu bei
6. fördern die zeitgenössische Theatertextproduktion
7. geben oft internationale Festivals
 
 
Прочитайте текст и выполните задания А15–А21. В каждом задании обведите цифру 1, 2, 3 или 4, соответствующую выбранному вами варианту ответа.

Ohne Auto? Nein, danke!
Verstopfte Straβen. Die ewige Suche nach Parkplätzen. Stinkende Staus in ständig wachsenden Blechlawinen. Über 40 Millionen Fahrzeuge rollen auf Deutschlands Straβen – und täglich werden es mehr. Welcher Autofahrer gibt nicht längst zu, dass er manchmal reichlich genervt ist? Und ein schlechtes Gewissen haben wir auch. Denn wir hören täglich die Meldungen über verpestete Luft, Ozonloch, Waldsterben, das die sich immer vergrößernde Flotte auf vier Rädern verursacht. Na und? Deshalb den Wagen gleich ganz abschaffen? Da sagen spontan fast alle erst einmal "Nein. Kommt für uns nicht in Frage”. Aber eines ist für sie klar, es ist höchste Zeit nach langfristig vernünftigen Lösungen zu suchen. Einige Möglichkeiten, die Nerven und die Umwelt, vielleicht auch den Geldbeutel gleich mitzuschonen, bringt Journal für Deutschland. Vielleicht ist ja ihr Zukunftsmodell dabei.
Auf Platz eins rangieren Fahrgemeinschaften. Die Idee ist einfach. Wer zusammen arbeitet, fährt gemeinsam ins Büro. Treffpunkt ist zum Beispiel eine Autobahnbrücke: Dort steigen alle in ein Fahrzeug um. Spart Geld, hat sich schon tausendfach bewährt. Beispiel Ludwigshafen. Drei Frauen. Ein Arbeitsplatz. Kommunikationskauffrau Claudia Remmele: "Wir kennen uns seit der gemeisamen Ausbildung, wohnen alle in der Nähe. Die Firma ist rund 50 Kilometer entfernt. Auf Bus oder Bahn umsteigen? Da wären wir eine Stunde zu früh im Büro. So kamen wir auf die Idee. Zwei Autos bleiben stehen, in einem fahren wir zu dritt.”
Abwechselnd, reihum, jede Woche wird das Fahrzeug gewechselt. Die 18jährige: "Das war damals vor allem praktisch, weil wir uns vor Prüfungen gegenseitig noch schnell abfragen, austauschen konnten während der Fahrt. Seit dem Sommer arbeiten wir in verschiedenen Abteilungen, aber es gab noch nie Probleme, wir sind uns immer einig.” Die Firma belohnt das Trio durch ein Bonusprogramm: Wer als Fahrgemeinschaft kommt, darf die Firma- Parkplätze in der unmittelbaren Nähe vom Haupteingang bekommen.
Car-Sharing ist ideal für Nachbarn, Freunde, die aus Kostengründen oder Überzeugung umweltbewusster leben wollen. Musterverträge, in denen alle Streitfälle geregelt sind, gibt es bei allen Automobilclubs. So teilen sich zum Beispiel in Warendorf zwei Familien ein Auto. Ursula Gehrs: ”Die Idee ergab sich von selbst. Erst brauchte ich mein Auto regelmäβig, weil Bus- und Bahnverbindungen zur nächsten Groβstadt zu schlecht sind, was bis zum Herbst 2006 dauerte. Da habe ich zum ersten Mal überlegt, dass der Wagen im Grunde zu teuer wird. Aber ohne Auto wäre ein Groβeinkauf für die Familie nicht vorstellbar. Wie auch mit drei Kindern im Alter zwischen 7 und 16 mal die Oma zu besuchen. Die Lösung brachte ein Gespräch mit meiner Freundin Hedwig, die schon lange ein Auto vermisste. Nicht für den Alltag, aber für Dringendes. Jetzt kann sich ihre Familie ein "halbes” leisten. Das funktioniert so: Beide fahren den Wagen (weiterhin zugelassen auf den Namen der Freundin) je eine Woche lang. Wer das Auto benutzt, zahlt 30 Cent Kilometergeld (Reparaturund Wartungskosten inklusive). Die Fixkosten werden geteilt. Alles läuft prima!”
Stattauto kommt aus Amerika und gibt es schon in 40 deutschen Städten. Wer ein Auto braucht, mietet es stunden-, tage-, wochenweise zum Minimaltarif. Der einzige Nachteil ist es, dass ein Stattauto nur für Mitglieder dieser Initiative mietbar ist. Beispiel Hamburg. Gisela Ockelmann will aus Überzeugung kein eigenes Auto, weil sie meist mit dem Rad fährt. "Trotzdem gibt es Situationen, da brauche ich dringend eins und möchte auf diesen Anspruch nicht verzichten.” Sie trat der Initiative bei – Aufnahmegebühr 100 Euro, monatlicher Vereinsbeitrag – 20 Euro, Kaution 500 Euro. Dafür ist sie mobil, wenn sie es will.

A15 Was gehört nicht zu Stressfaktoren für deutsche Autofahrer?
1) Giftige Abgase.
2) Langes Warten.
3) Mangel an Parkplätzen.
4) Nicht immer verständliche Verkehrsregeln.

A16 Die meisten Fahrer sind zur Erkenntnis gekommen, dass
1) auf Autofahrten möglichst oft verzichtet werden sollte.
2) die Luft nicht verpestet werden darf.
3) nach Alternativen gesucht werden muss.
4) das Waldsterben nicht so spurlos ist.

A17 Was wäre keine Voraussetzung für eine Fahrgemeinschaft?
1) Wohnen nah voneinander.
2) Entfernter Arbeitsplatz.
3) Unbequeme Fahrpläne.
4) fehlende Belohnung durch die Firmaleitung.

A18 Die Vergünstigung für Gemeinschaftsfahrer ist die Möglichkeit, ...
1) eine Stunde später zur Arbeit zu kommen.
2) das Auto am von der Firma reservierten Platz zu parken.
3) von der Firma an einen höheren Posten versetzt zu werden.
4) mit seinen Freunden in einer Abteilung eingestellt zu werden.
 
A19 Car-Sharing bedeutet, dass …
1) zwei oder mehrere Familien ein Auto benutzen.
2) eine Familie ein Auto nur für Groβeinkauf leiht.
3) man zusammen an Werktagen zur Arbeit fährt.
4) ein Auto an die Nachbarn für Urlaubsreisen verliehen wird.
 
A20 Ursula entschied sich zu Car-Sharing, weil …
1) sie Mitleid mit ihrer Freundin hatte.
2) sie mit Kindern sehr selten auf Achse ging.
3) ihre eigene Familie finanziell überfordert wurde.
4) ihre Freundin längst von einem neuen Auto geträumt hatte.
 
A21 Die Zahl der "Stattauto”-Anhänger nimmt zu, weil …
1) die Wartung zu stressig ist.
2) die Fahrsteuer ständig gesteigert wird.
3) sich wenige ein Auto leisten können.
4) viele nur ab und zu auf ein Auto angewiesen sind.
 
По окончании выполнения заданий В2, В3 и А15–А21 НЕ ЗАБУДЬТЕ ПЕРЕНЕСТИ СВОИ ОТВЕТЫ В БЛАНК ОТВЕТОВ № 1! ОБРАТИТЕ ВНИМАНИЕ, что ответы на задания В2, В3, А15–А21 располагаются в разных частях бланка.
 

 
Раздел 3. Грамматика и лексика

Прочитайте приведенные ниже тексты. Преобразуйте, если необходимо, слова, напечатанные заглавными буквами в конце строк, обозначенных номерами B4–B10, так, чтобы они грамматически соответствовали содержанию текстов. Заполните пропуски полученными словами. Каждый пропуск соответствует отдельному заданию из группы B4–B10.
 
Überrasch mal deinen Lieblingslehrer!

B4 Was schenkt man einem beliebten Lehrer, der __________________ wird?
PENSIONIEREN

B5 Schüler im sächsischen Ebersbach kamen auf eine ganz besondere Lösung. Sie __________________ den Lehrer und seine Frau in ein Dresdner Hotel ein.
LADEN

B6 Zur Begrüßung schenkten die Schüler den beiden Sekt ein und trugen die Taschen __________________ Gäste auf das Hotelzimmer.
IHR

B7 Ein __________________ Menü war für beide da schon serviert. Danach führten sie sie in die Dresdner Oper aus.
FÜRSTERLICH

„Big Brother"

B8 Man kann zur Zeit im deutschen Fernsehen sehen, wie Menschen 100 __________________ zusammen in einem Containerhaus wohnen.
TAG

B9 Jede Woche muss einer das Haus verlassen – ausgewählt von __________________. „Big Brother" heißt die Show, die vor allem bei Jugendlichen beliebt ist.
FERNSEHZUSCHAUER

B10 „Big Brother" stand übrigens in dem Roman „1984" von George Orwell für die totale Überwachung der Menschen in einem totalitären Staat. Doch das __________________ man heute offenbar nicht mehr ganz so ernst
NEHMEN 
 
Прочитайте приведенный ниже текст. Преобразуйте, если необходимо, слова, напечатанные заглавными буквами в конце строк, обозначенных номерами В11–B16, так, чтобы они грамматически и лексически соответствовали содержанию текста. Заполните пропуски полученными словами. Каждый пропуск соответствует отдельному заданию из группы В11–В16.

B11 Von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch wird in Köln gefeiert. Wer Mitte Februar nach Köln kommt, fühlt sich in die Tage der Winterschluss-Verkäufe zurückversetzt. Im größten Karnevalskaufhaus Deutschlands drängen sich die Narren auf der __________________ nach dem geeigneten Kostüm.
SUCHEN

B12 Rund 15.000 Kunden kommen in den Wochen vor Rosenmontag hierher - und das __________________.
TAG

B13 Der Geschäftsführer des 'Karnevalswierts', erklärt warum Karnevalisten nicht bei __________________ und Zubehör sparen: "Der Kölner nimmt sich alles für Karneval - weil  das hier wie eine Religion ist."
VERKLEIDEN

B14 Neben Kostümen sind in den närrischen Tagen __________________ der Renner. 150 Tonnen Pralinen, Bonbons und Schokolade werden in Köln am Rosenmontag von den Festwagen in die jubelnde Menge geschmissen.
SÜß
 
B15 In der gesamten Zeit erwirtschaftet Köln nach eigenen Angaben 330 Millionen Euro. Daraus fließen rund acht Millionen Euro in die Stadtkassen zurück. 1,5 Millionen __________________ pilgern jedes Jahr an Karneval nach Köln.
BESUCHEN

B16 Aus dem Ausland kommen vor allem __________________ Franzosen und Niederländer. Der Karneval ist ein Segen für die Stadt, weil es wirklich im wahrsten Sinne des Wortes eine fünfte Jahreszeit ist. Ein Zusatzgeschäft, das ansonsten nicht stattfinden würde.
BELGIEN
 
Прочитайте текст с пропусками, обозначенными номерами А22–А28. Эти номера соответствуют заданиям А22–А28, в которых представлены возможные варианты ответов. Обведите номер выбранного вами варианта ответа.

Täglich erscheinen in Deutschland mehr als 200 neue Bücher, da verlieren selbst interessierteste Leser den Überblick. Mehr als 3.300 Buchverlage A22 ______ jährlich fast 80.000 Titel auf den Markt. Da bleibt nichts unbeschrieben. Ungelesen dagegen muss A23 ______ bleiben, denn die Zeit eines Menschenlebens und die Lesezeit sind A24 ______ .Verloren wären wir in der Welt der Bücher, wenn es die Bestsellerliste nicht gäbe. Um einen genauen und übersichtlichen Vergleich von Verkaufsdaten
ermöglichen zu können, rief die Literaturzeitschrift „The Bookman" die erste Bestsellerliste bereits 1895 ins Leben. Es war der amerikanische Journalist Harry Thurston Peek, der auf die A25 ______ kam, für seine Zeitschrift eine Liste der meist verkauften Bücher aufzustellen. In Deutschland diktieren Bestsellerlisten seit 1972 die Trends in der Welt der Bücher. Jeden Montag erscheint die Liste im Nachrichtenmagazin „Der Spiegel". Die Bestsellerliste soll eine A26 ______ auf dem großen Buchmarkt schaffen, Empfehlungen A27 ______ und aufzeigen, welche Themen und Bücher gesellschaftlich wichtig sind. Kurz: sie A28 ______ den Leser an der Hand. Gleichzeitig dirigiert sie den Buchmarkt: Nach der Liste der Verkaufsschlager werden die Regale der Buchhandlungen sortiert.
 
A22 1) geben 2) nehmen 3) bringen 4) holen
A23 1) nichts 2) vieles 3) alles 4) weniges
A24 1) unbegrenzt 2) begrenzt 3) unendlich 4) schön
A25 1) Idee 2) Einfall 3) Gedanke 4) Weise
A26 1) Begrenzung 2) Bedeutung 3) Entscheidung 4) Orientierung
A27 1) geben 2) abgeben 3) angeben 4) aufgeben
A28 1) führt 2) schlägt 3) reicht 4) zeigt
 
По окончании выполнения заданий В4–В16, А22–А28 НЕ ЗАБУДЬТЕ ПЕРЕНЕСТИ СВОИ ОТВЕТЫ В БЛАНК ОТВЕТОВ №1! ОБРАТИТЕ ВНИМАНИЕ, что ответы на задания В4–В16, А22–А28 располагаются в разных частях бланка. При переносе ответов в заданиях В4–В16 буквы записываются без пробелов и знаков препинания.
 
 
 

Раздел 4. Письмо


Для ответов на задания С1 и С2 используйте бланк ответов № 2. При выполнении заданий С1 и С2 особое внимание обратите на то, что ваши ответы будут оцениваться только по записям, сделанным в бланке ответов № 2. Никакие записи черновика не будут учитываться экспертом. Обратите внимание также на необходимость соблюдения указанного объёма текста. Тексты недостаточного объёма, а также часть текста, превышающая требуемый объём – не оцениваются. Запишите сначала номер задания (С1, С2), а затем ответ на него. Если одной стороны бланка недостаточно, вы можете использовать его другую сторону.
 
 
C1
Sie haben 20 Minuten, um diese Aufgabe zu machen.
Ihr deutscher Brieffreund Udo aus München schreibt über seine letzte Hausaufgabe in Deutsch:

... Alle Schülerinnen und Schüler unserer Klasse sollen in einem Kurzvortrag den Inhalt eines Jugendbuches vorstellen. In diesem Kurzvortrag sollen wir in der Klasse einen möglichst vollständigen, aber nicht zu langen Überblick über den Inhalt geben. Wie mache ich das bei einem Buch, das vielleicht 130 Seiten hat? Welche Aufgaben kriegst du? Was fällt dir schwer? Welche Aufgaben findest du besonders interessant?
... Am Wochenende macht unsere Klasse einen Ausflug an den Bodensee…

Nun möchten Sie Udo über Ihre Schulaufgaben erzählen. Schreiben Sie einen Brief, in dem Sie:
• Udos Fragen beantworten;
• 3 Fragen zu seiner Klassenfahrt formulieren.
Der Brief soll 100 – 140 Wörter enthalten.
Beachten Sie die üblichen Regeln für Briefformeln.
 
C2
Sie haben 40 Minuten, um diese Aufgabe zu machen.
Kommentieren Sie die folgende Aussage:
«Einer, der seine Schulfreunde bei sich nicht abschreiben lässt, ist kein echter Freund».
Nehmen Sie Stellung zu diesem Problem. Halten Sie sich an folgenden Plan:

• Einleitung – erklären Sie das Problem in allgemeinen Zügen;
• Ihre persönliche Stellungnahme zum Problem; erläutern Sie Ihre Meinung;
• nennen Sie Gegenargumente und erklären Sie, warum Sie mit diesen nicht einverstanden sind;
• Schlussfolgerungen: Formulieren Sie ein abschließendes Urteil.
Der Umfang Ihres Textes: 200–250 Wörter.
 
 
 

Тексты для аудирования:


Вы сейчас будете выполнять тест по аудированию. Во время его выполнения перед каждым заданием дана пауза, с тем чтобы вы смогли просмотреть вопросы к заданию, а также паузы после первичного и повторного предъявления аудиотекста для внесения ответов. По окончании выполнения всего раздела «Аудирование» перенесите свои ответы в бланк ответов.

Задание В1
Вы услышите 6 высказываний. Установите соответствие между высказываниями каждого говорящего 1–6 и утверждениями, данными в списке A–G. Используйте каждое утверждение, обозначенное соответствующей буквой, только один раз. В задании есть одно лишнее утверждение. Вы услышите запись дважды. Занесите свои ответы в таблицу. У вас есть 20 секунд, чтобы ознакомиться с заданием.

Wir beginnen jetzt.
Sprecherin 1
Meine Gedanken drehten sich öfter um Musik, und ich hatte immer mehr Lust, dazu beizutragen, dass die klassische Musik nicht zu einem Museum wird. Jahrzehntelang hatte ich auf einem zweihundert Jahre alten Instrument alte Musik gespielt. Warum? Weil es einfach mehr tolle Musik von gestern gibt als von heute, so scheint es mir zumindest. Ich komme immer wieder zu dieser Musik zurück, und doch lebe ich heute und will etwas hören, was zu mir als einem Menschen von heute passt.
Sprecher 2
Ich habe nie ernsthaft darüber nachgedacht, Schlagzeug zu lernen. Jetzt habe ich also ein Schlagzeug. Es steht in unserer Küche. Unten probt die Nachbarband experimentelle Rock-Jazz-Musik, meine ersten Versuche hören sich auch recht experimentell an. Glücklicherweise lebe ich in einem Künstlerhaus, es haben sich mir schon drei Schlagzeuglehrer zu unterschiedlichen Bedingungen angeboten. Jetzt muss ich nur noch anfangen, ich bin ganz aufgeregt.
Sprecher 3
Im Orchester der Musikschule wurde ich mit vierzehn nicht gebraucht. Angeblich gab es da genug Geiger, und ich spielte nicht gut genug Geige, meinte die Leiterin … Ich begann, richtig zu üben. Ich wollte ins Orchester. Endlich durfte ich ins Orchester, und zum ersten Mal klang es gut, was ich machte. Zum Glück war mein erster Orchesterkomponist Tschaikowsky: große Linien, heroische Harmonien, Blechbläserrufe wie von Ozeandampfern…
Sprecherin 4
Ich singe alles mit. Ich merke mir Texte und Melodien, kann gar nicht anders. Und wenn mich niemand hört, singe ich mit. Sonst natürlich auch, aber dann nur leise in mich hinein. Singe ich gut? Eher nicht. Nur wenige Menschen haben Singstimmen. Die anderen verstecken sich in Chören, deren Mittelwert allen erträglich klingt. Doch der Gesangsverein ist nicht meine Welt. Ich singe nur zum Spaß – und hoffe, dass man es nicht im ganzen Haus hört.
Sprecher 5
Kannst Du singen? Wie bitte soll ich diese Frage verstehen? Wenn es im Konzert oder beim Anhören von Musik jedoch um das Mitsummen, Mitsingen gar Mitgrölen geht, so stehe ich immer in vorderster Reihe, wenn ich den Song oder die Gruppe mag. Texte kann ich zwar selten auswendig, wenige Ausnahmen wie z.B. einige Songs von meinen liebsten Alben und Bands bilden da die einzige Ausnahme.
Sprecherin 6
Kann man Musik unterrichten, ohne eigene Gefühle beim Hören zu haben und zu zeigen? Ich bin Zuhörer, Beobachter, Kritiker – muss also selbst von dem begeistert sein, was ich anbiete. Irgendein Zugang zum Werk oder zum Hörer findet sich dann doch. Schließlich handelt ja jede Art von Musik von etwas Menschlichem. Aber man kann nicht gezwungen werden, etwas zu lieben, das nicht.
Sie haben 15 Sekunden, um diese Aufgabe zu machen. (Pause 15 Sekunden.)
Jetzt hören Sie die Texte das zweite Mal. (Wiederholung.)
Das ist das Ende der Aufgabe. Jetzt haben Sie 15 Sekunden, um Ihre Antworten zu überprüfen. (Pause 15 Sekunden.)

Задания А1–А7


Вы услышите разговор друзей. Определите, какие из приведенных утверждений А1–А7 соответствуют содержанию текста (1 – Richtig), какие не соответствуют (2 – Falsch) и о чем в тексте не сказано, то есть на основании текста нельзя дать ни положительного, ни отрицательного ответа (3 – Nicht im Text). Обведите номер выбранного вами варианта ответа. Вы услышите запись дважды. У вас есть 20 секунд, чтобы ознакомиться с заданиями.
 
Wir beginnen jetzt.
Karolin: Hallo Michael, ich bin so froh dich in Paris zu sehen. Ich habe gehört, dass du auch dein Berufspraktikum bei einer französischen Firma machst. Michael: Genau, ich arbeite bei Douge International in der Nähe der Champs Elysees.
Karolin: Wie viele Stunden arbeitest du täglich?
Michael: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr. Ich komme morgens kurz vor 9 im Büro an und schließe alle Bürotüren auf. Um 9 Uhr sind dann auch die anderen Mitarbeiter da. Dann kümmere ich mich um die Post und um sonstige Dinge, die so anfallen. Falls ein Klient zu einem Treffen vorbeikommt, empfange ich ihn und bereite alles für das Gespräch vor. Und wie sieht dein Tag aus?
Karolin: Ich komme morgens um 9 Uhr an. Dann setze ich mich an den Computer, arbeite entweder an einer Power Point Präsentation, die ich bereits angefangen habe, oder an einem anderen Dokument ... Die meiste Arbeit findet am Computer statt.
Michael: Wie ist der Umgang mit dir als Praktikantin aus Deutschland?
Karolin: Super!!! Alle sind sehr nett, hilfsbereit und freundlich. Sie sind sehr daran interessiert, dass mir die Arbeit gefällt und dass ich mit meinem Französisch "vorankomme". Michael, sprichst du gut Französisch? Hast du einen Sprachkurs gemacht?
Michael: Ich habe keinen gemacht, da meine Sprachkenntnisse auf Niveau B2 waren, hat auch gereicht, denn man lernt während des Praktikums sowieso sehr viele neue Wörter, die man auch während eines Sprachkurses nicht lernen würde.
Karolin, sind dir in deinem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen?
Karolin: Unterschiede kann ich nicht beurteilen, da es das erste Mal für mich ist, dass ich in so einem Unternehmen arbeite. Das Verhalten am Arbeitsplatz ist sehr freundlich. Alle duzen sich, auch den Chef. Der Dresscode ist sehr schick.
Die Männer immer in Anzug (mit Krawatte) und die Frauen entweder in Hosenanzügen, Röcken oder Kleidern. Jeans, Sportschuhe und dergleichen sind nicht erwünscht.
Michael: In meiner Firma ist der Umgang auch sehr freundlich, alle sind immer sehr entspannt und nie gestresst!!!
Karolin: Und wenn es ein Problem gibt, was machst du dann?
Michael: Dann kann ich jederzeit zu jedem, auch zum Chef (obwohl der natürlich sehr beschäftigt ist) gehen. Alle tragen dazu bei, dass man sich bereits in so kurzer Zeit als Teil der Firma fühlt.
Karolin, bald kehren wir nach Deutschland zurück. Wie wirst du deine jetzigen Erfahrungen als Praktikantin im Ausland in Deutschland nutzen?
Karolin: Das Praktikum gefällt mir sehr gut und das zeigt mir, dass ich das richtige Studienfach gewählt habe, da die Arbeit viel von meinem Studium beinhaltet. Ich merke außerdem auch wie sich mein Französisch verbessert und das ist mir in meinem Studium ebenfalls sehr von Nutzen. Alles in allem ist es eine sehr gute und wichtige Erfahrung und es wird daher bestimmt nicht mein letztes Praktikum im Ausland gewesen sein.
Sie haben 15 Sekunden, um diese Aufgabe zu machen. (Pause 15 Sekunden.)
Jetzt hören Sie den Text das zweite Mal. (Wiederholung.)
Das ist das Ende der Aufgabe. Jetzt haben Sie 15 Sekunden, um Ihre Antworten zu überprüfen. (Pause 15 Sekunden.)

Задания А8–А14


Вы услышите интервью. В заданиях А8–А14 обведите цифру 1, 2 или 3, соответствующую выбранному вами варианту ответа. Вы услышите запись дважды. У вас есть 50 секунд, чтобы ознакомиться с заданиями.

Wir beginnen jetzt.
Der Graffitibotschafter
Seit zwei Jahren reist Julian Vogel in Krisengebiete. Er malt Graffitis an Wände und will so Frieden stiften.
jetzt.de: Julian, was ist eine "Peace Wall"?
Julian Vogel: Alle Wände sind nach dem gleichen Prinzip aufgebaut: Im Hintergrund findet sich die blau-weiße Friedenstaube sowie die Landesflagge des jeweiligen Landes. Das Hauptmotiv bezieht sich auf die vorherrschende Situation vor Ort oder die Kultur und ist für die Menschen vor Ort leicht verständlich. Außerdem ist ein Slogan in der Landessprache eingebaut, der sich mit dem Thema Frieden auseinandersetzt.
jetzt.de: Wie war es, als du den Irak besucht und deine erste Peace Wall gemalt hast?
Vogel: Ich hatte ein mulmiges Gefühl, als ich zu Fuß die Grenze überschritt.
Schließlich habe ich täglich die Schreckensnachrichten des Krieges verfolgt.
Selbst das Auswärtige Amt und die Deutsche Botschaft in Bagdad rieten mir ab, in den Irak zu kommen. Im Notfall „könnten sie mir keinerlei Hilfe gewähren".
Doch ich habe meinem Freund und Begleiter Karwan geglaubt, dass ich bei seiner Familie gut aufgehoben sei und mir keine Sorgen zu machen bräuchte.
jetzt.de: Wie war die Reaktion der Einheimischen auf deine Friedensmalerei?
Vogel: Beeindruckend. Scharen von Kindern kamen aus dem Nachbardorf, Reisebusse hielten an, um Fotos von der Wand zu machen. Radio- und Fernsehteams begleiteten meine Arbeit. Es war nicht nur das Bild, das Symbolwert hatte, sondern auch die Wand, die zu einem ehemaligen Palastbau des Diktators Saddam Hussein gehört hat.
jetzt.de: Du hast schon viele Länder besucht und dort deine Peace Wall verewigt. Nach welchen Kriterien wählst du die Orte aus?
Vogel: Zum Teil sind es Krisengebiete, zum Teil aber auch Kulturhochburgen, soziale Brennpunkte oder einfach Orte des Friedens.
jetzt.de: Welche Orte haben dich besonders beeindruckt?
Vogel: In Indien habe ich Freundschaft mit Jugendlichen geschlossen, die auf Hausbooten vor meiner Wand gewohnt haben. Sie haben mir Tipps gegeben, wie ich mich zurechtfinden kann. Oft saßen wir am Ufer und haben Erfahrungen und Geschichten aus unseren Kulturen ausgetauscht. In Kingston habe ich einen Jungen namens Richard kennengelernt, der uns später zu sich nach Hause eingeladen hat. Wir haben seine Familie kennengelernt und er hat mir seine Zeichnungen gezeigt. Das besondere war, dass er in einem sehr armen Viertel von Kingston gewohnt hat, das ohne Begleitung nicht von einem Weißen betreten werden konnte. Es war sehr eindrucksvoll zu sehen, wie sich das Leben dort abspielt.
Von Martin, dem Sprecher des Bürgermeisters von Gulu/Uganda, habe ich erfahren, was das Leben in einem Bürgerkrieg bedeutet. Er hat von seiner Arbeit während der Unruhen und seinen persönlichen Begegnungen mit dem Rebellenführer erzählt.
jetzt.de: Hast du brenzlige Situationen erlebt?
Vogel: Natürlich bin ich auch in Situationen gekommen, in denen ich mich unwohl gefühlt habe - wie zum Beispiel beim Grenzübertritt vom Irak in die Türkei, als wir sehr unsanft vom Militär bis auf die Unterhosen gefilzt wurden.
Auch in Uganda sind wir gerade noch rechtzeitig an einem Aufstand von Einheimischen durch brennende Barrikaden aus der Stadt gekommen.
jetzt.de: Auf deinen Reisen arbeitest du mit regionalen Sprayern zusammen.
Wer ist dir besonders in Erinnerung geblieben?
Vogel: Sehr bewegt hat mich die Zusammenkunft mit INK76, einem New Yorker Graffiti Künstler. Wir haben viele Abende vor einem Benzin-Heizlüfter mit Budweiser verbracht und er hat wahnsinnig viele Geschichten erzählt.
jetzt.de: Du finanzierst das Projekt größtenteils über Spenden und reist dabei quer durch die Weltgeschichte. Wurde dir schon vorgeworfen, nur zu reisen und Spaß zu haben? Wo bleibt deine echte Hilfe?
Vogel: Zwar hat mich dieser Vorwurf noch nicht erreicht, aber ich bin mir bewusst, dass es für einen Außenstehenden den Anschein haben mag, dass ich das Ganze nur „just for fun" mache. Mir macht die Arbeit wahnsinnig Spaß. Es ist aber auch ein sehr großer finanzieller und zeitlicher Aufwand, da das ganze Projekt momentan eine Ein-Mann-Organisation ist.
Sie haben 15 Sekunden, um diese Aufgabe zu machen. (Pause 15 Sekunden.)
Jetzt hören Sie den Text das zweite Mal. (Wiederholung.)
Das ist das Ende der Aufgabe. Jetzt haben Sie 15 Sekunden, um Ihre Antworten zu überprüfen. (Pause 15 Sekunden.)
Das ist das Ende der Aufgabe zum Hörverstehen.


 

Ответы

 
Раздел 1. Аудирование Раздел 2. Чтение Раздел 3. Грамматика и лексика
No задания Ответ No задания Ответ No задания Ответ
А1 2 А15 4 А22 3
А2 2 А16 3 А23 2
А3 2 А17 4 А24 2
А4 3 А18 2 А25 1
А5 2 А19 1 А26 4
А6 1 А20 3 А27 1
А7 1 А21 4 А28 1
А8 2        
А9 1        
А10 3        
А11 2        
А12 1        
А13 2        
А14 3        
 
 
  Аудирование
В1 BDAGEC
  Чтение
В2 3817542
В3 416735
  Грамматика и лексика
В4 pensioniert
В5 luden
В6 ihrer
В7 fursterliches
В8 Tage
В9 Fernsehzuschauern
В10 nimmt
В11 Suche
В12 täglich
В13 Verkleidung
В14 Süßigkeiten
В15 Besucher
В16 Belgier
 
*Написание ответов (без пробелов и знаков препинания) соответствует инструкции ФЦТ по заполнению бланка ответов № 1.
 
© 2011 Федеральная служба по надзору в сфере образования и науки Российской Федерации
Опубликовано: 15 декабря 2010